Sabrina Kyrell – Die Chroniken von Bellandis

Ich durfte die ersten beiden Bände als Reziexemplar kennenlernen ❤ Ich bin immer noch sprachlos! Es sind wunderschöne, spannende High Fantasy Geschichten, die ich nur empfehlen kann ❤ Definitiv Herzensbücher ❤

Hier ein Überblick

🍃Meine Rezension🍃

Band 1: Die Legende von Bartak

Buchdetails 📋

Erschienen am: 25.09.2018

Seiten: 462

Hörbuch: Nein

Format: ebook

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Es ist den Dorfbewohnern von Kotan verboten, nachts die Lichtung bei der immergrünen Eiche zu betreten, denn sie ist ein heiliger Ort des unsichtbaren Volkes der Selwen. Ausgerechnet in einer Vollmondnacht nimmt der Außenseiter Barun die Herausforderung von Kotans schönstem Mädchen zu einer Mutprobe an.
Bei ihrem Treffen um Mitternacht an der Selweneiche entdeckt Barun eine Verbindung zwischen seiner Mutter, dem Volk der Selwen und deren magischen Kräften. Baruns Wissensdurst ist geweckt.
All dies erscheint jedoch unwichtig, als Barun gegen einen Krieger aus dem weit entfernten Land Vindor kämpfen muss. Er verteidigt das Leben seines Vaters, bringt damit aber nicht nur sich und seine Familie, sondern das ganze Dorf in Gefahr.
Barun warnt die Dorfältesten vor einem drohenden Angriff, doch wer hört schon auf den Sohn einer Heilerin und eines gewalttätigen Trinkers?
Was kann er tun, um das Dorf vor der Vernichtung zu bewahren?
Wie soll er gegen Krieger mit Schwertern und Keulen kämpfen, wenn er selbst nur einen Bogen besitzt?
Und was steckt wirklich hinter dem Geheimnis seiner Mutter?

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin durch Zufall auf das Buch aufmerksam geworden und das wunderschöne, mystische Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen. Eine Geschichte die mich von Beginn an gefesselt hat und die ich innerhalb 2 Tagen verschlungen habe!

Der Schreibstil ist einmalig. Die Autorin spielt mit den Wörtern, erschafft eine Fantasiewelt, die so bunt, so facettenreich ist, so authentisch beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, dass das Realität ist und nicht Fiktion. Ich hatte so ein tolles Kopfkino, konnte mir die Orte, Charaktere, die Welt dort richtig vorstellen. Mit vielen kleinen Details wird es bunt und lebendig. Hier ist nichts, aber auch nichts überflüssig oder langweilt. Auf jeder Seite entdeckt man was Neues.

Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und ich war von der Handlung überrascht, vor allem die Tiefe der Geschichte. Ich mochte vor allem den Mix an Handlung, klar im Vordergrund der Fantasyanteil, aber auch die Entdeckung der Liebe, der Zusammenhalt, aber auch die allgemeinen alltäglichen Probleme, grade bez der Alkoholsucht. Dazu die unsagbare Neugierde, der Mut und der Wissensdurst von Barun. Eine Geschichte über Vertrauen, Mut, Magie, Liebe, über Macht und Intrigen. Über die Frage, wer ist Freund, wer ist Feind? Über überraschende Enthüllungen zu Personen, die man zu kennen geglaubt hat, über Rätsel die unlösbar scheinen, über Freundschaft und über den Kampf nach Anerkennung und seinen Platz im Leben. Es ist eine bunte Mischung an Themen, die aber zu einem Faden gewoben werden und ein stimmiges Gesamtbild ergeben und wo man viele Paralellen zur Menschheit und deren Problemen ziehen kann.

Die Geschichte ist von Beginn an spannend, was sich im Laufe noch steigert. Bald wird sein Wissen zum Verhängnis und die Gefahr lauert überall und kommt schnell näher, schneller als Barun lieb ist…Die Autorin hat hier so viele Wendungen und Überraschungen eingebaut, dass die Geschichte nicht vorhersehbar ist und zu keinem Zeitpunkt langweilig wird. Ich musste mich immer wieder zwingen nicht vorzublättern…

Die Charaktere sind toll ausgearbeitet, haben Tiefe, sind facettenreich und vielfältig, entwickeln sich im Laufe der Geschichte stetig weiter, wachsen an den Situationen und an ihren Aufgaben und Bestimmungen. Es kommt zu keinem Zeitpunkt zum Stillstand. Aber auch die Gegenspieler sind sehr gut ausgearbeitet und ergänzen sich perfekt.

Ich hoffe sehr auf eine baldige Fortsetzung und kann hier nur sagen:

Ganz klare Leseempfehlung ❤

Band 2: Der Fluch über Walukan

Buchdetails 📋

Erschienen am: 05.11.2021

Seiten: 344

Hörbuch: Nein

Format: ebook

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Ein Fluch liegt über den Frauen von Walukan. Wenige Jahre, nachdem sie Kinder geboren haben, sterben sie. Das ist ihr Schicksal und niemand kann es ändern.

Rango, zweitgeborener Prinz von Walukan, wähnt seine Frau Helrun in Sicherheit. Das Torak – Pulver verhindert eine Schwangerschaft. Keine Kinder, kein Fluch.

Alles ist gut, bis der Fluch auch Rangos jüngere Schwester trifft. Ihr Tod reißt ihn aus der Gleichgültigkeit seines sorglosen Lebens. Fragen drängen sich ihm auf, die außer ihm keinen Mann zu bewegen scheint.

Woher kommt dieser Fluch?

Warum hat niemand je versucht, ihn zu brechen?

Kann er überhaupt gebrochen werden?

Und wo mit der Suche beginnen?

Ein Geständnis Helruns zwingt ihn, mehr zu tun, als verstaubte Bücher zu durchforsten.

Auf der Suche nach Antworten muss Rango Gesetze brechen und tun, was kein Walukan vor ihm je gewagt hat.

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich war von Band 1 schon so begeistert und war wahnsinnig gespannt auf Band 2. Was soll ich sagen…er steht dem ersten in Nichts nach!

Der Fluch über Walukan ist in dem Sinne keine Fortsetzung zu Band 1. Er spielt in der gleichen Welt und es kommen später Elemente und Charaktere aus dem ersten Band vor, wofür man aber kein Vorwissen benötigt. Was mir sehr gefallen hat, waren die Kapitelbezeichnungen mit Ort und Datum, so dass man den Überblick behält, da der zeitliche Aspekt hier eine große Rolle spielt.

Die Geschichte ist von ihrer Art her dem Mittelalter angeglichen, auch vom Sprachgebrauch, was mich einfach nur begeistert hat. Die Autorin hat einen wahnsinnig bildlichen Schreibstil, so dass ich das ganze Buch über ein tolles Kopfkino hatte. Es ist sehr detailliert, mit vielen kleinen Details, ohne langatmig zu sein, sondern die Geschichte lebendig und bunt macht. Die Orte wurden so gut beschrieben, dass ich das Gefühl hatte, mitten im Geschehen zu sein.

Die Handlung selber ist relativ komplex, man kann ihr aber problemlos folgen. Es gibt im Grunde zwei Handlungsstränge.

Einmal geht es darum, den Fluch zu brechen und die Ursachen zu finden. Das gestaltet sich als ein Wettlauf gegen die Zeit und mit unerwarteten Hürden, die es zu überwinden gilt, wobei da dann unerwartete Hilfe auftaucht und Rango einen interessanten Handel eingeht. Grade auf die Entwicklung bin ich sehr gespannt.
Dann gibt es den, ich sag mal, politischen Strang. Die Machtspiele um den Thron und die Thronfolge und um die Art zu herrschen. Interessanter Aspekt hier ist später der Teil mit der Furcht vor Wasser und der Seefahrt.

Es ist eine Geschichte voller Intrigen, Machtspielchen, blinder Treue, über Verrat und Gier. Doch auch über Freundschaft, Liebe, Familie und einer bedingungslosen ehrlichen Treue gegenüber dem Fürsten. Über alte eingestaubte Traditionen und dem Beginn, mit diesen zu brechen.

Von Beginn an ist eine immense Spannung da, die mal sehr präsent ist und dann mal unterschwellig, wo ich in jedem den Feind gesehen habe. Die Handlung ist nicht vorhersehbar, es kommt zu so vielen überraschenden Wendungen, dass ich imner wieder erstaunt war und meine Theorien verworfen habe. Wie sehr hab ich mich in einigen Charakteren getäuscht. Nie wusste ich, wer ist Freund, wer ist Feind…

Die Emotionen kommen sehr gut rüber. Grade die Verzweiflung der Frauen, aber auch die unterschwellige und auch offene Anspannung und Aggression der Männer waren so greifbar, grade auch während derKampfszenen.

Aber es gibt auch erotische Szenen, die zwischen sinnlich und von Liebe geprägt zu, ich nenne es mal, der Fortpflanzung dienend, schwanken und sehr explizit sind, aber auch der Art des Buches angepasst sind.
Doch auch gibt es hier die Trauer um die gestorbenen Frauen, die mich so sehr berührt hat und hat schlucken lassen.

Die Charaktere sind hier sehr zahlreich. Einige dienen nur als Impulsgeber, andere haben wichtige Rollen. Sie alle sind sehr facettenreich und wandelbar, haben eine wahnsinns Tiefe. Selbst die Bösen sind so toll ausgearbeitet in ihrer Art und Weise. Was mir wirklich gefällt, dass alle sehr undurchsichtig bleiben. Wie oben schon geschrieben, ist es schwer zu sagen, wer Freund oder Feind ist. Aber auch so manch einer macht eine überraschende Wandlung durch.
Wer mir wirklich ans Herz gewachsen ist und einfach so sympathisch ist, sind Rango, Hellrun und Brik. Grade Hellrun ist einfach so liebenswert und ihre Liebe zu Rango und umgekehrt geht einfach ans Herz. Hellrun ist allerdings auch ein sehr wichtiger Charakter, der so manchesmal einen leicht mystischen Hauch hatte und selbst mir eine Gänsehaut beschert hat.

Das Buch endet mit einem Cliffhanger und ich bin wahnsinnig gespannt wie es weitergeht!

Ganz klare Leseempfehlung ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s