Lizzy Glass – Secret Bodyguard: Weil du mich liebst

Ich durfte Lizzys neues Buch als Reziexemplar kennenlernen ❤️ Es ist eine romantische, spannende und humorvolle Geschichte, mit sinnlichen, expliziten erotischen Szenen.

Von mir gibt es eine Leseempfehlung ❤️

🍃Meine Rezension🍃

Buchdetails 📋

Erschienen am: 31.08.2022

Genre: Romance

Seiten: 320

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Wie weit geht man, um die Menschen zu schützen, die man liebt?

Als der alleinstehende Bodyguard Luke vom erfolgreichen Bauunternehmer Owen für einen geheimen Auftrag angeheuert wird, ahnt er noch nicht, dass er vor der größten Herausforderung seiner Karriere steht. Während sein Auftraggeber untertaucht, soll Luke für die Sicherheit von Owens Ex-Frau Sophia und deren vier Kinder sorgen, aber ohne, dass sie etwas davon mitbekommt.
Obwohl Luke generell nichts mit Kundinnen anfängt, erklärt er sich dazu bereit, mit Sophia eine Beziehung einzugehen, um sie so unauffällig beschützen zu können. Zunächst scheint alles glattzugehen, doch dann verliebt sich Luke in Sophia und die Ereignisse überschlagen sich …

🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich war sehr gespannt auf Lizzys neues Buch! Ihre Bücher sind einfach absolute Wohlfühlgeschichten! Auch Sophias und Lukes Geschichte hat mir sehr gefallen, allerdings musste ich diesmal einen Stern abziehen.

Lizzys Schreibstil ist einmalig! Auch hier hatte ich sofort wieder Kopfkino, alles ist wieder sehr detailliert und liebevoll ausgearbeitet. Grade die kleinen Details machen die Geschichte lebendig und bunt.
Die Emotionen springen von Anfang an über und haben mich ganz schön durch das Buch gewirbelt. Von Beginn an ist eine angenehme Spannung da, mal präsent, mal unterschwellig und zieht sich durch die ganze Handlung.

Die Geschichte wird abwechselnd aus Sophias und Lukes Sicht in der ICH-Form erzählt. Dadurch konnte ich mich problemlos in beide hineinversetzen und die Gedanken und Emotionen waren greifbar.

Die Handlung an sich ist eigentlich sehr gut durchdacht, wie gesagt eigentlich. Es gibt hier zwei Handlungsstränge. Einmal den Romanceanteil mit Sophia und Luke, dann den Crimeanteil mit der Geschichte um Owen.

Der Romanceanteil hat mir sehr gut gefallen. Er ist authentisch, emotional und hat sinnliche, explizite Momente. Was als Auftrag für Luke beginnt, wird zu einer Begegnung, die sein Leben verändert und die Liebe kommt immer unerwartet. Mir gefiel sehr gut, wie sein Interessenkonflikt ausgearbeitet wurde. Einerseits sein Schützling und andererseits seine große Liebe und die Angst, nachlässig zu werden. Der Spagat kommt sehr gut rüber und ist nachvollziehbar. Dagegen Sophia, die durch Owen verletzt wurde und sich endlich wieder öffnet. Hier sehr gut dargestellt, dass sie ja Kinder hat und sie gleich klarstellt, mich gibt es nur mit Kindern! Auch wie sie beide sich langsam und doch schnell ännähern und auch, wie sie den Spagat mit den Kindern bewältigen, um sie damit nicht zu überfordern.
Doch was sich so harmonisch liest entwickelt bald ein Eigenleben…denn Lukes Interessenkonflikt fliegt ihm bald um die Ohren…und so mancher Stolperstein muss aus dem Weg geräumt werden…Hier zeigt sich einmal mehr, dass Ehrlichkeit und Vertrauen das A und O in einer Beziehung sind. Trotz der Schwierigkeiten gibt es hier kein künstliches Drama, sondern es ist eine nachvollziehbare Problematik und auch die Lösung ist authentisch.

Dann der Strang um Owen und mit dem hatte ich ein wenig meine Probleme. Vom Grundprinzip her war er verständlich und nachvollziehbar. Spannend von Anfang bis Ende und auch die Emotionen greifbar. Doch trotzdem war mir der Crimeanteil irgendwi zu gering und auch das Thema Mafia fand ich hier etwas unausgegoren. Wie gesagt, dass was Owen getan hat, war nachvollziehbar, aber das Ende und die Auflösung war mir zu gestellt, nicht authentisch. Die Mafia besteht nicht aus fünf Personen und lässt sich wohl nicht so leicht ausschalten. Klar ist es eine Geschichte, trotzdem war der Teil für mich nicht 100% stimmig. Auch Sophias Reaktion war für mich nicht recht nachvollziehbar, nachdem sie angerufen wurde…

Die Geschichte im Ganzen hat eine leichte Tiefe. Grade bez Owen. Zudem ist sie immer wieder für Lacher gut. Grade mit den Kindern, allen voran Alice und Kevin…

Die Charaktere haben Tiefe, sind authentisch und facettenreich. Selbst Owen war auf seine Art sympathisch. Denn oft ist das vermeintlich Richtige aus Liebe getan, genau das Gegenteil und die Konsequenzen nicht immer vorhersehbar.

Jennelle und Derek gefielen mir wahnsinnig gut und haben ihren Teil beigetragen, dass die Geschichte lebendig ist. Grade Jennelle hat Sophia immer wieder mal einen Schubs in die richtige Richtung gegeben und war ihr Halt und Stütze.

Und auch Lukes Kollegen sind mir ans Herz gewachsen und haben mich immer wieder lachen lassen, vor allem Patrick.

Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s