Sissi Steuerwald ~ Sheltieküsse in den Highlands

Ich durfte Sissis neues Buch als Reziexemplar kennenlernen ❤️ Es ist eine wunderschöne, tiefgehende und berührende Geschichte, die ich euch nur empfehlen kann ❤️

Definitiv ein Herzensbuch von mir❤️

🍃Meine Rezension🍃

Buchdetails 📋

Erschienen am: 22.11.2022

Genre: Romance

Seiten: 300

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Nein

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Rose Thorburns ständige Begleiter ihrer Kindheit waren Demütigungen und Scham. Sie verließ Glencoe kaum, dass sie ihren Schulabschluss in der Tasche hatte. Doch der Tod ihrer geliebten Tante holt sie in ihre Heimat zurück. Dort wartet nicht nur ihr Erbe, sondern auch Alick, der junge, attraktive Nachbar ihrer Tante. Rose ahnt nicht, dass Alick ihrer Tante nicht nur half, alles für ihre Rückkehr vorzubereiten… Während seine Gefühle für sie wachsen, muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen. Ob Alick Roses Herz ebenso gewinnen kann, wie sein treuer Sheltiekumpel?

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin durch Zufall auf das Buch aufmerksam geworden und der Klappentext und das Cover haben mich neugierig gemacht. Obwohl…eigentlich hatte die Autorin mich mit dem Cover schon an der Angel…;)) es ist so wunderschön, ich liebe diese Art von Covern und dazu der süße Muffin vorne drauf, perfekt! Ich wurde nicht enttäuscht! Es ist eine sehr tiefgehende und berührende Geschichte.

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Er ist frisch, locker-leicht, modern und zieht einen von der ersten Seite in den Bann der Geschichte. Dazu kommt ihre bildliche Schreibweise, ich hatte ein tolles Kopfkino und hatte das Gefühl mit vor Ort zu sein, hatte Tante Rosies Haus vor Augen, genauso wie die schottische Umgebung.

Die Geschichte wird abwechselnd aus zwei Perspektiven erzählt. Für mich war es am Anfang etwas komisch, da ich es so noch nie gesehen hab, aber es passt letztlich perfekt zu der Geschichte. Es ist ja im Grunde Rose Geschichte, daher wird ihr Part in der ICH-Perspektive erzählt. Alick ist hier eher der, sagen wir mal, passive Teil, er unterstützt Rose und ist ihr zudem auch psychisch eine große Hilfe. Er hat zwar auch eine Vergangenheit, die hier aber nicht im Vordergrund steht. Sein Part wird daher in der Erzählperspektive erzählt. Ich hatte anfangs etwas Angst, dass ich mich nicht richtig auf ihn einlassen kann, durch diesen Wechsel, aber im Gegenteil, es war einfach perfekt und die Emotionen sprangen sofort über und auch er war greifbar.

Wie ich oben schon erwähnte, ist die Geschichte sehr berührend, sehr emotional. Ich hatte grade 20% gelesen und war schon einmal komplett durch das gesamte Gefühlskarusell durch, von heulen, lachen, fluchen…und das war erst der Anfang…
Die Handlung ist sehr gut durchdacht und vor allem eins…authentisch! Es ist eine Geschichte, wie sie etwas abgewandt von der Liebesgeschichte, jeden Tag passiert…Hier geht es um die Folgen von psychischer und auch physischer Gewalt und wie Menschen darunter leiden. Die Autorin hat das Thema mit viel Fingerspitzengefühl, aber auch mit einer Direktheit hervorragend ausgearbeitet und durch eine schöne Portion Humor auch imner wieder aufgelockert, ohne das eigentliche Thema zu verharmlosen.

Die Handlung spielt sich im Grunde nur zwischen Rose und Alick ab. Zwar kommen auch zwischendurch andere Charaktere vor, die aber hier nur kurze Impulsgeber sind und erst am Ende ihren starken Anteil haben. Rose und Alick sind zwei wahnsinnig starke Charaktere, die die Autorin hervorragend ausgearbeitet hat.

Rose gefiel mir wahnsinnig gut. Sie hat hier eine Entwicklung durchgemacht, die einfach nur berührt, grade aufgrund ihres Hintergrundes. Ich konnte mich so gut in sie hineinversetzen, konnte ihre Ängste, Selbstzweifel und Panik, im Wechsel mit ihrer Wut und dann den Heulattacken so gut verstehen. Das Gedankenkarusell, was nie still stehen will, die Flashbacks und dann immer wieder die leise Hoffnung, dass man es doch wert ist, geliebt zu werden und das sich Menschen vielleicht doch ändern können. Dabei hilft ihr Alick und ihre Tante Rosie, die alles vorbereitet hat, damit Rose glücklich wird. Mir gefiel, wie Rosie das arrangiert hat, ohne Rose zu drängen, ihr immer die Wahl gelassen hat. Doch Rose ist stärker als sie denkt und nach und nach setzt sie sich mit ihrer Vergangenheit auseinander und findet den Mut und den richtigen Weg. Mir gefiel es, WIE sie sich damit auseinandergesetzt hat und wie sie Kraft findet. In kurzen Rückblicken erfährt man mehr aus ihrer Vergangenheit und alles zusammen ergibt ein Gesamtbild, dass mich wütend und traurig zugleich gemacht hat.
Doch es braucht Zeit und Liebe, bis alle Wunden heilen und plötzlich kommen auch neue Freundschaften aus Situationen und von Personen, mit denen sie wohl nie gerechnet hätte…Ja, Highlander sind sch… direkt, aber grundehrlich und haben das Herz am rechten Fleck.

Alick ist der Fels in der Brandung. Er hat auch seine Vergangenheit, die wir in Rückblicken kennenlernen. Sie hat dazu beigetragen, dass Alick jetzt ist, wie er ist. Und ganz ehrlich, wer wünscht sich nicht so einen Alick…? Wie sagte Rose, er ist einfach zu perfekt und hetero, da muss ein Haken sein…;)) Ich war so wahnsinnig berührt davon, wie er Rose hilft, wie er sie immer wieder erdet, sie nie bedrängt und ihr immer den Freiraum gibt. Wie er ihr zeigt, das Menschen sich ändern können und nicht alle böse sind und manche Träume auch wirklich in Erfüllung gehen können. Alick ist einfach einzigartig und ihn zu beschreiben, ist schier unmöglich.

Und natürlich darf Muffin nicht fehlen. Muffin, der hier eigentlich die Hauptperson auf vier Pfoten ist. Gott, ich war genauso wie Rose, vom ersten Moment an in ihn verliebt! Nicht umsonst werden Hunde als Therapiehunde eingesetzt. Zwar ist das Muffin nicht, aber trotzdem heilt er Rose auf seine eigene Art und mit ganz viel Sheltieküssen und wird am Ende noch zum Held ❤️

Rose und Alicks Geschichte werde ich so schnell nicht vergessen. Eine wunderschöne Geschichte über die Kraft der Liebe. Sei es von einem Partner, Freunden oder der Familie. Was mir hier sehr gefiel, dass die Liebesgeschichte nicht dominierte, sie wuchs nebenher zart heran. Zudem gibt es hier keinerlei erotische Szenen.

Ganz, ganz klare Leseempfehlung ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s