Josie Charles – My Irish Christmas Date

Ich durfte Josies neue Geschichte als Reziexemplar kennenlernen ❤️ Die Geschichte von Lynnie und Sean ist definitiv ein Herzensbuch von mir❤️

🍃Meine Rezension🍃

Buchdetails 📋

Erschienen am: 20.11.2022

Genre: Romance

Seiten: 202

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Von ihrem Freund verlassen, beschließt New Yorkerin Lynnie ausgerechnet zur Weihnachtszeit, einen Neustart in Irland zu beginnen. Kaum auf der Grünen Insel angekommen, wird sie von den Bewohnern des Dörfchen Shanerra Hill mit offenen Armen empfangen. Von allen bis auf einen. Sturkopf Sean ist alles andere als begeistert von der Amerikanerin mit der großen Klappe. Als die beiden eines Abends bei einem traditionellen Event einander zugelost und dazu verdonnert werden, die Adventszeit miteinander zu verbringen, nimmt das Chaos seinen Lauf. Kann Lynnie Seans harte Schale knacken und ist der brummige Ire dazu bereit, sich für die hübsche Großstädterin zu öffnen? In Irland – vor allem zur Weihnachtszeit – ist jedes Wunder möglich …

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin schockverliebt in diese zuckersüße Liebesgeschichte zwischen Lynnie und Sean! Eine wunderschöne Geschichte, die zum Träumen einlädt, voller Humor, Tiefe und der Magie der Weihnachtszeit. Sie hat mir beim Lesen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Josies Schreibstil ist wunderschön! Flüssig, fesselnd, humorvoll, frisch und frech. Die Seiten fliegen nur so dahin und innerhalb zwei Stunden war ich durch und war eigentlich noch gar nicht bereit, mich von den Beiden zu verabschieden…Irland erwacht zum Leben und ich hatte das Gefühl mitten in Irland zu stehen und mich mit Lynnie zusammen staunend umzusehen…

Die Handlung ist sehr gut durchdacht und auch, wenn es „nur“ eine Novelle ist, hat Josie in der Kürze so viel Tiefe in die Geschichte gebracht. Sie ist authentisch und nachvollziehbar. Dazu kommt, dass sie die irische Tradition und den Aberglauben wunderschön miteingebaut hat, der mich oft hat schmunzeln lassen…Grade die Szene mit der Elster…
Hier geht es um einen Neuanfang zweier Menschen, um Trauer und Verlust und den Glauben an das Wunder der Weihnachtsmagie. Eine kleine Prise Magie am Ende rundet diese wundervolle Geschichte perfekt ab.

Lynnie, die feststellt, dass sie in einer festgefahrenen Beziehung war und sich selbst verloren hat dabei. Ich hab ihren Mut bewundert, trotzdem nach Irland auszuwandern, wie sie sich reflektiert und sich langsam wiederfindet. Sie ist so liebenswert, sympathisch und authentisch, man muss sie einfach mögen. Ihre Art hat mich so oft laut lachen lassen. Aber auch ihr Feingefühl gegenüber Sean war einzigartig.

Sean, der einen schweren Verlust hinnehmen musste und tief in der Trauer feststeckt. Seine Emotionen waren hier am Stärksten. Ich konnte ihn so gut verstehen, auch seine Zweifel, Ängste und seine Zwiespalt, ob er glücklich sein darf. Seine Entwicklung war extrem und er ist mir so sehr ans Herz gewachsen. Sein rauer Charme und gleichzeitig das liebevolle, ehrliche und romantische in ihm.

Dann sind da natürlich noch die Bewohner von Shanerra Hill. In dem Ort würde ich mich auch sofort wohlfühlen. Der Zusammenhalt, die gemeinsamen Verrücktheiten und einfach der ganz eigene Charme der Iren. Nicolás hat es mir ganz besonders angetan, er ist einfach einzigartig.
Und natürlich o’Keefe, er darf auf gar keinen Fall unerwähnt bleiben❤️

Ganz klare Leseempfehlung ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s