Astrid Zingler – Sylt Forever-Reihe

Heute stell ich euch Astrids Sylt Reihe vor❤️ Es sind absolute Wohlfühlgeschichte, mit viel Tiefe, Romantik und Humor ❤️

🍃Meine Rezension🍃

Band 1: Du und ich zwischen den Gezeiten

Buchdetails 📋

Erschienen am: 12.05.2022

Genre: Romance

Seiten: 255

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Gleich hinter den Dünen lebt und arbeitet Nele in einem gemütlichen Reetdachhaus. Das beschauliche Bornum auf der Nordseeinsel Sylt erscheint ihr als unberührtes Paradies.
Das ändert sich schnell, als das Nachbarhaus den Eigentümer wechselt. Ein reicher Hamburger soll es gekauft haben. Nele verabscheut die Immobilienhaie, die jedes Jahr ein weiteres Stück ihrer Heimat aufkaufen und beschließt, gegen den Kerl auf die Barrikaden zu gehen.
Wenige Tage später taucht der erste Handwerker auf und macht sich am wildwuchernden Garten zu schaffen. Hendrik sieht gut aus, ist überaus charmant und schon geht er täglich bei ihr ein und aus. Sie versorgt ihn mit Essen und zeigt ihm die Insel. Schnell wird aus den aufkeimenden Gefühlen mehr, denn Hendrik ist bodenständig und nimmt die spröde Nele so, wie sie ist. Als Hendrik zurück aufs Festland muss, bricht es ihr beinahe das Herz.
Doch es kommt noch schlimmer: Ihre beste Freundin verrät ihr, dass der neue Eigentümer des Nachbarhauses niemand anderes als der gefeierte Schauspieler Rick Stahl ist. Und der hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Mann, der ihr Herz im Sturm erobert hat…

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich kannte die Autorin vorher nur vom Hörensagen und bin jetzt durch Zufall über ihre Syltbücher gestolpert. Ich bin absolut begeistert und es werden definitiv nicht meine letzten Bücher von ihr gewesen sein! Es sind absolute Wohlfühlgeschichten!

Der Schreibstil ist wunderschön. Flüssig, federleicht und lädt zum Träumen ein. Ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und hatte ein tolles Kopfkino! Wer Sylt nicht eh schon kennt, verliebt sich spätestens beim Lesen darin und wer es kennt, so wie ich auch, bekommt Fern, äh, Meerweh…! Alles ist so bildlich beschrieben, mit vielen kleinen, liebevollen Details wird die Geschichte lebendig. Sehr schön eingebaut ist auch der Kontrast, der auf Sylt besteht. Zum einen die Bausünden aus den 70ern, dann die High Society und dann das normale, ursprüngliche Sylt, mit seinem ganz eigenen Charme, dem man einfach erliegen muss…

Die Geschichte wird abwechselnd aus Neles und Ricks Sicht in der ICH-Form erzählt. Ich konnte mich von Anfang an gut auf Beide einlassen und die Emotionen springen sofort über und sind greifbar. Ich hab so mit beiden gelacht und gelitten. Der Humor kommt hier wahrlich nicht zu kurz, grade Neles trockener Humor ist so köstlich und spiegelt das Norddeutsche so perfekt wieder. Was mir sehr gefallen hat, dass das Buch einfach romantisch ist, einfach eine Geschichte, die sich wohl jeder mal erträumt hat und jetzt mit den Beiden mitträumen darf! Hier gibt es keine expliziten Szenen etc, es wird kurz angedeutet und das wars! Und das gefällt wahnsinnig gut! Eine Geschichte kann auch sehr gut ohne leben und das beweist die Autorin perfekt!

Die Handlung ist sehr gut durchdacht und hat eine wunderschöne Tiefe. Es ist eine ruhige Geschichte, hier gibt es keine künstlichen Dramen, stellenweise ist sie ein wenig melancholisch, grade wenn Nele und Rick ihr Leben reflektieren, aber es passt einfach. Es ist eine Geschichte über die Sehnsucht, sesshaft zu werden, Ruhe zu haben und mal nicht ständig erkannt zu werden und um seinetwillen geliebt zu werden und nicht, weil man ein Star ist oder weil man eben nicht in vorgegebene Schemen passt, wie bei Nele. Aber auch über die Vorurteile und die dunklen Seiten, die das Starleben mit sich bringt und die Erkenntnis, daß auch ein Star nur ein Mensch wie du und ich ist…Hier treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch tief im Inneren die gleichen Sehnsüchte haben und wo ein Weg, da auch ein Wille. Doch manchmal entpuppt sich eine kleine Verschwiegenheit plötzlich als sehr böses Eigenleben und der Zeitpunkt wurde verpasst! Nun heißt es zu retten und zu hoffen, dass noch nichts zu spät ist…

Die Charaktere haben eine wahnsinns Tiefe! Sie sind authentisch, greifbar und liebenswert!

Mir gefiel Nele wahnsinnig gut, sie ist mir einfach ans Herz gewachsen. Ihre tiefe Verbundenheit zur Insel und ihrer Heimat, dass sie ihr Ding durchzieht und sich nicht beirren lässt, aber auch ihr unbändiger Stolz auf ihre Unabhängigkeit und ihre, fast schon kindliche Freude, als sie im Strandgut ist. Aber auch, dass sie nichts auf Klatsch und Tratsch gibt, die sozialen Medien meidet. Ihre Ruhe, die sie ausstrahlt, selbst beim Lesen. Nele hat mich einfach tief drinnen berührt. Sie ist sich einfach treu geblieben, selbst als es Rick dann gibt. Allerdings hat Nele auch einen immensen Sturkopf und schnell eine vorgefertigte Meinung…;)) Doch wenn sie erstmal ihr Herz verschenkt, dann richtig! Und diese Mischung macht sie so liebenswert, so authentisch!

Rick dagegen ist immer auf den Sprung gewesen. Und doch auch er erkennt plötzlich, dass er Ruhe braucht und einen Anker im Leben. Das auch er nur ein Mensch mit Träumen und Sehnsüchten ist. Mir gefiel seine Art mit den Journalisten umzugehen, genauso wie mit Fans. Und wie er darauf bedacht ist, Nele rauszuhalten und es akzeptiert, dass das nicht ihre Welt ist und er sie nicht verbiegt. Das erste Zusammentreffen, ich musste wirklich so lachen! Doch auch seine Aktion, dass er Lasse für einen Callboy hält, ließ mich laut lachen…jaja, die böse Eifersucht…

Natürlich darf hier Svea nicht unerwähnt bleiben. Neles Cousine und beste Freundin. Sie unterstützt Nele wo sie nur kann und stärkt sie und nimmt wahrlich kein Blatt vor den Mund, grade bei Rick.

Ganz klare Leseempfehlung ❤️

Band 2: Meerverliebt mit allen vier Pfoten

Buchdetails 📋

Erschienen am: 22.09.2022

Genre: Romance

Seiten: 225

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Sveas Herz schlägt für ihre kleine Geschenkboutique im Herzen von Westerland. Sie ist auf Sylt geboren und hat nach einer Odyssee durch die Welt erkannt, wohin sie gehört: Auf die Insel zwischen den Gezeiten. Männer gibt es in ihrem Leben genug, doch mehr als eine Nacht schenkt sie ihnen selten. Svea liebt ihre Unabhängigkeit und den süßen Jack Russell-Terrier Wolke über alles.
Als sie einen Wochenend-Trip nach London gewinnt, ahnt sie nicht, wem sie dort begegnet: Ihrem Jugendschwarm Bent, der inzwischen auf allen Kontinenten zuhause ist. Mehr als ein Flirt springt dabei jedoch nicht heraus, denn der smarte Life-Coach hat ihr schon einmal das Herz gebrochen.
Als sie ausgerechnet ihm in den Dünen am Südstrand begegnet, traut sie ihren Augen nicht. Denn Bent hat einen süßen Mischlingsrüden namens Cloud an der Leine und seinem Dackelblick kann sich Wolke nicht entziehen.

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Das ist der zweite Band der Sylt Forever Reihe und kann ohne Vorwissen gelesen werden, aber ich empfehle den ersten Band vorher zu lesen, so ist es runder.

Hier lernen wir Svea kennen, die ja in Neles Geschichte schon ein fester Bestandteil war. Ich hab mich sehr auf ihre Geschichte gefreut und wurde nicht enttäuscht!

Die Autorin entführt uns auch hier wieder mit ihren flüssigen, federleichten und sehr bildlichen Schreibstil auf die Insel Sylt. Es war wie ein nach Hause kommen. Für kurze Zeit allerdings sind wir mit Svea in London und auch diese Stadt lässt die Autorin für die kurze Zeit so lebendig werden, dass man es einfach vor Augen hat!

Abwechselnd wird aus Sveas und Bents Sicht in der ICH-Form erzählt. Ich konnte mich von Anfang an gut auf beide einlassen und die Emotionen springen sofort über, sind greifbar. Auch ihre Geschichte ist eine absolute Wohlfühlgeschichte, mit viel Tiefgang, einfach romantisch und auch hier ohne explizite Szenen! Der Humor kommt hier nicht zu kurz, ich hab wirklich Tränen gelacht über so manch Dialoge und Situationen…Einfach absolut rund!

Die Handlung ist sehr gut durchdacht, authentisch und nachvollziehbar. Sie ist anfangs turbulent, genau passend zu Sveas Charakter und auch stimmig zu Bent. Doch dann entwickelt sich immer mehr die Tiefe und sie wird ruhiger, die Entwicklung von Svea und Bent ist greifbar und einfach wunderschön.

Beide haben eine gemeinsame Vergangenheit und müssen auf unterschiedliche Art und Weise mit ihren Dämonen kämpfen. Svea, die von Bent tief verletzt wurde und auf ihre Art die ganzen Jahre niemanden an sich rangelassen hat und nur im Hier und Jetzt gelebt hat, ein Unruhegeist war und erst mit ihrer kleinen Boutique ihre Heimat auf Sylt wiedergefunden hat. Ich mochte es, wie sie ihr Leben reflektiert hat und wie sie sich auf Bent einlässt.
Bent, der vor Jahren von Sylt geflüchtet ist, mit dem Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit. Doch auch er hat ein schweres Schicksal hinter sich und auch seine familiäre Vergangenheit holt ihn plötzlich ein und er findet sich auf Sylt wieder. Seine Entwicklung fand ich hier am Stärksten. Svea hat ja ihren Ankerpunkt auf Sylt gefunden und hat eine intakte Familie. Bent dagegen muss erst zur Ruhe kommen, sich neue Ziele setzen, denn er merkt schnell, dass auch sein Beruf ihn nicht mehr erfüllt und er sich nach Ruhe und Beständigkeit sehnt und merkt, dass er eigentlich nur auf der Flucht vor sich selbst war. Er muss seine Träume und Wünsche neu sortieren und sich auch seiner familiären Vergangenheit stellen. Hier hat er seinen Bruder Tjark an der Seite, den ich einfach nur genial fand!
Und wenn das Schicksal auch oft ein mieser Verräter ist, hat es hier mal Amor gespielt.

Es ist eine Geschichte über Trauer, Verlust, über die erste große Liebe, über eine zweite Chance im Leben und das man manchmal einfach den Mut haben muss, zu vertrauen, über die Suche nach sich selbst und wo die eigene Heimat ist. Hier gibt es keine künstliche Dramatik, nur einen kleinen Stolperstein, der mich allerdings dermaßen zum Lachen gebracht hat.

Die Charaktere haben eine tolle Tiefe, sind greifbar, authentisch und liebenswert.
Hier erfahren wir nebenbei auch, wie es mit Nele und Rick weitergeht. Sveas kurzer Ausflug in die Filmwelt war einfach nur göttlich!

Meine beiden heimlichen Stars – Cloud und Wolke😍

Ganz klare Leseempfehlung ❤️

Band 3: Wie Schmetterlinge über den Wellen

Buchdetails 📋

Erschienen am: 27.01.2023

Genre: Romance

Seiten: 204

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Seit einem Jahr lebt Maya auf Sylt. Im idyllischen Bornum will sie neu anfangen, unbelastet von den Schatten ihrer Vergangenheit. Ihre Freundin Annika steht ihr dabei zur Seite. Doch neben einer Wohnung und einem Job möchte sie ihr auch unbedingt noch zu etwas anderem verhelfen: dem perfekten Mann in ihrem Leben. Maya fühlt sich als Single jedoch pudelwohl und zeigt jedem Kerl, der sich für sie interessiert, die kalte Schulter.
Bei einer Radtour über die Insel stürzt sie schwer. Der Erste, der ihr zur Hilfe kommt, ist der smarte Tjark. Zwischen den beiden stimmt die Chemie von Anfang an. Doch schnell stellt sich heraus, dass Tjark Arzt ist und als sie das erfährt, brennen bei Maya die Sicherungen durch. Sie wirft ihn aus ihrem Haus und ihrem Leben. Nie wieder wird sie einem Mediziner ihr Vertrauen schenken!
Allerdings ist Sylt zu klein, um sich ewig aus dem Weg zu gehen, und so begegnet sie Tjark bald wieder. Er lässt sich nicht abweisen und auch Maya spürt seine Anziehungskraft überdeutlich. Gibt sie dem charmanten Chirurgen eine zweite Chance?

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich kenne die ersten beiden Bände der Sylt Forever Reihe ja schon und war so gespannt auf Tjarks Geschichte und ein Wiedersehen mit Sylt und seinen liebenswerten Insulanern. Die Geschichte hat mich genau wie die ersten beiden Bände absolut begeistert! Man kann die Bücher absolut unabhängig voneinander lesen, es ist ein wenig runder wenn man sie der Reihenfolge nach liest, da man auch die Örtlichkeiten und auch die Personen und Zusammenhänge etwas besser verstehen kann. Aber auch ohne ist es pures Lesevergnügen und eine wunderschöne Auszeit vom Alltag und lädt zum Träumen ein…

Der Schreibstil ist wieder locker-fluffig-leicht und so bildlich. Ich war sofort mit meinem Kopfkino auf Sylt, hab den Wind gespürt, die Orte vor Augen gehabt und das Meer gerochen. Automatisch fängt man an zu träumen und folgt der Geschichte von Maya und Tjark. Hier gibt es keine unnötigen Längen, keine Nebenschauplätze oder unnötige Dramatik, dafür viel Humor, Romantik und eine angenehme Tiefe. Auch erotische Szenen gibt es hier nicht, es prickelt und auch die Funjen fliegen und es wird nur kurz das Schlafzimmer angedeutet. Auch hält es sich hier an Charakteren sehr zurück, was mir sehr gefallen hat. Hier stehen wirklich nur Maya und Tjark im Fokus und Lousia. Nele, Svea und Annika werden mehr zu Randfiguren, die aber auch ihren Anteil haben. Doch so konnte man sich voll und ganz auf Maya und Tjark einlassen.

Die Geschichte wird aus Mayas Sicht in der ICH-Perspektive erzählt. Ich konnte mich von Anfang an gut auf Maya einlassen. Die Emotionen springen sofort über und sie ist ein so liebenswerter, bodenständiger Charakter, dass man sie einfach ins Herz schließen muss. Ihre Vergangenheit wird hier kurz dargestellt und ging mir sehr nah, grade ihre Emotionen, ihre Gedanken, die Ängste und auch das Gefühl, nicht mehr vollwertig zu sein, konnte ich so gut nachvollziehen. Was mir gefällt, dass die Autorin das nicht überdramatisiert hat, sondern es auf die Gefühlswelt von Maya projiziert und wir Maya auf ihrem Weg zu ihrer großen Liebe begleiten dürfen. Ich mochte es, wie Maya ihr Leben auf der Insel lebt und ich musste so lachen, wie sie dann das erste Mal auf Tjark trifft. Die Dialoge sind zum Schreien komisch, aber auch ihre Reaktionen auf Tjark sind nachvollziehbar. Zwischen Flucht und Verlangen fliegen die Funken und bei Wellengang und unfreiwilliger Fischfütterung kommt die Vergangenheit in Form von Louisa, Mayas Freundin unverblümt auf den Tisch….jetzt heißt es hopp oder topp…

Tjark gefiel mir sehr gut. Ich hatte erst gedacht, dass aus seiner Sicht erzählt wird, aber so gefällt es mir noch viel besser. Ich mochte seine zurückhaltende, aber doch bestimmte Art und auch, wie er sich um Maya bemüht. Auch er hat mit seinen Dämonen zu kämpfen und hat Entscheidungen getroffen, die ich absolut nachvollziehen konnte. Seine ganze Art berührt nur und wer wünscht sich nicht so einen Mann…seufz

Eine Geschichte, wo es um Vertrauen geht und um Vorurteile. Ja, es wurden Fehler gemacht in der Vergangenheit, doch trotzdem darf man nicht alle verteufeln und jeder hat eine Chance verdient. Und manchmal stellt das Schicksal seine Weichen, wirbelt einen wie die Schmetterlinge durch die Luft, sendet einen Sonnenstrahl und plötzlich sieht die Zukunft ganz anders aus und was einem vorher wichtig war und man sich minderwertig fühlte, verblasst, wenn man vertraut und die richtigen Menschen an seiner Seite hat…und den falschen klipp und klar zu verstehen gibt, was man von ihnen hält…Ich musste bei der Szene mit Lukas so lachen und hab Maya gleichzeitig so bewundert, aber auch wie Tjark reagiert!

Ich bin gespannt, ob es ein Wiedersehen auf Sylt gibt…

Ganz klare Leseempfehlung ❤️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s