Debra Bokur – Aloha.Tod im Paradies

Ich durfte das Buch als Reziexemplar über den Goldmann Verlag kennenlernen. Mich hat das Cover und der Klappentext neugierig gemacht. Leider konnte mich das Buch so gar nicht überzeugen 🥺

🍃Meine Rezension🍃

Buchdetails 📋

Erschienen am: 14.02.2022

Seiten: 264

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Nein

SP/Verlag: Goldmann Verlag

Klappentext 📖

Am paradiesischen Strand von Maui, Hawaii, wird ein junger Surfer tot aufgefunden. Alles deutet auf einen Unfall hin – bis auf den Haifischzahn, der unerklärlicherweise im Kopf des Toten steckt. Die toughe Polizistin Kali Mahoe übernimmt die Ermittlung. Schon bald mehren sich Gerüchte über einen gesichtslosen Geist, der auf der Insel sein Unwesen treibt, und auch das nächste Todesopfer lässt nicht lange auf sich warten. Doch Kali Mahoe, bestens vertraut mit der hawaiianischen Mythologie, glaubt nicht daran, dass sie es hier mit einer übernatürlichen Macht zu tun hat …

🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin durch Zufall auf das Buch aufmerksam geworden, das Cover und der Klappentext haben mich wahnsinnig neugierig gemacht. Leider konnte das Buch aber meine Erwartungen nicht erfüllen.

Was mir zwar gefiel, dass es gradlinig, ohne Geschnörkel geschrieben wird, allerdings hätte ich mir doch etwas mehr Hintergrund gewünscht, mehr zur Umgebung, mehr zu den Charakteren. Man ist zwar sofort im Geschehen, aber läuft trotzdem etwas ziellos durch die Geschichte. Ich konnte mir einfach kein Bild machen, weder von Umgebung, noch Charakteren, da alles irgendwie nur angedeutet wird und sich daraus auch nicht erschließt, ob es evtl wichtig sein könnte. Das schon am Anfang, da wird es dann schwer, sich überhaupt auf die Geschichte einzulassen. Da ich aber neugierig war, hab ich erstmal weitergelesen und mich etwas durchgequält, obwohl der Schreibstil schön flüssig ist und die Kapitel sehr kurz gehalten sind.

Die Handlung ist etwas konfus. Da gibt es zwei Handlungsstränge, den Mord und den Diebstahl. Leider hat sich mir bis zum Ende nicht erschlossen, ob die Fälle nun zusammenhingen und inwieweit. Der Mord musste dem Diebstahl in der Priorität weichen, was ich schon sehr merkwürdig fand. Leider bleibt die Spannung hier auch sehr auf der Strecke, am Anfang mit dem Mord war sie recht hoch, doch durch den plötzlichen Wechsel zum Diebstahl und das der Mord nicht mehr erwähnt wird, flacht sie immer mehr ab. Es gibt keine Tiefe in der Geschichte, keinen greifbaren Hintergrund. Am Ende läuft zwar einiges zusammen und ergibt ein Bild und löst einige Fragen, aber so richtig schlüssig ist es für mich nicht, zudem das Ende fast schon übereilt und kurz und bündig war. Die größten Fragen bleiben für mich leider ungelöst.

Von der Grundidee her ist die Geschichte an sich nicht unbedingt schlecht, ich hatte hier das Gefühl, dass die Autorin zu viele Ideen hatte und sich irgendwo verheddert hat und den roten Faden verloren hat. Die Ermittlungsansätze waren gut durchdacht und auch die generelle Themenvielfalt, nur wie gesagt, nicht gut umgesetzt, um mich als Leser wirklich zu fesseln. Hier gibt es auch viele Nebenschauplätze, wo ich einfach nicht einordnen konnte, wichtig oder nicht, dass hat oft vom eigentlichen Geschehen abgelenkt und sowohl den Lesefluss, wie auch die Spannung gestört.

Die Charaktere, grade Kali, ist sehr sympathisch und man erfährt auch vieles aus ihrer Vergangenheit und zu ihrer Familie. Wobei man da auch wieder nicht weiß, ist es wichtig, oder nur Hintergrundwissen. Mir gefiel ihre authentische Art und auch ihr Humor. Doch wie alle Charaktere ist sie mir nicht genügend ausgearbeitet, nicht richtig greifbar und schwimmt noch zu sehr an der Oberfläche. Auch das Ende bez Kali fand ich sehr unausgereift.
Generell war es schwer die Charaktere einzuordnen. Sind sie Nebencharaktere, sind sie wichtig?

Das alles zusammen hat es mir unheimlich schwer gemacht, mich in die Geschichte einzufinden.

Für mich leider ein Buch, was ich nicht unbedingt empfehle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s