Ina Glahe – Undercover – Traue keinem Bad Boy

Ich durfte Inas neues Buch wieder als Reziexemplar kennenlernen ❤ Ich liebe ihre Bücher und auch das hier ist wieder einmalig und nur zu empfehlen ❤

🍃Meine Rezension🍃

Buchdetails📋

Erschienen am: 01.02.2022

Seiten: 202

Hörbuch: Nein

Format: ebook/Print

KU: Ja

SP/Verlag: SP

Klappentext 📖

Amar ist zu viel für mich. Wie ein Hurrikan reißt er mich in Stücke, während ich fliege.

Er — Boss eines Nachtclubs. Sie — undercover auf der Suche nach ihrer Schwester. Gemeinsam — ergeben sie eine explosive Mischung.

Nach dem Tod ihrer Eltern vor drei Jahren kümmert sich Sinja um ihre jüngere Schwester Nayla. Eines Tages kommt die heute Neunzehnjährige nicht nach Hause und ihre Spur verliert sich in einem Nachtclub. Unter falschem Namen erschleicht Sinja sich dort einen Job und hat nicht die leiseste Ahnung, was sie erwartet. Umgeben von Sünde, stürzt sie in eine Welt, die bisher vor ihr verborgen blieb.
Der Schlüssel zu Nayla könnte Sinjas Boss Amar sein. Sie muss ihm gegenüber einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn er ihren Körper in Flammen aufgehen lässt.

Kann er Sinja zu ihrer Schwester führen? Oder wird sie die nächste sein, die verschwindet?

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich liebe Inas Bücher und mit jeder neuen Geschichte überrascht sie mich wieder. Jede ist einzigartig, nicht vergleichbar. Sinjas und Amars Geschichte hab ich inhaliert und in eins durchgelesen.

Inas Schreibstil ist einfach nur genial. Er ist flüssig und wahnsinnig humorvoll, gleichzeitig aber so ernst und vor allem aber wahnsinnig bildlich. Die Seiten flogen nur so dahin und ich hatte wieder ein irres Kopfkino!
Die Emotionen springen sofort über und ich war in einem irren Gefühlsrausch das Buch über. Zwischen lachen, toben, fluchen und heulen ist alles vertreten gewesen. Dazu kommt eine Spannung die ganze Handlung über, mit unvorhersehbaren Wendungen, dass ich mich zwischendurch auch mal dran erinnern musste, zu atmen…! Dazu sinnliche, explizite und heiße erotische Szenen, die schonmal das Verlangen nach einer eigenen Abkühlung, sprich kalten Dusche, hervorrufen….

Die Geschichte selbst hat eine wahnsinns Tiefe, ein Thema was mir sehr nahe ging, wenn es auch nur relativ oberflächlich behandelt wurde, d.h. keine genaueren tiefen Details, aber schon selbst das Gedankenkarussell ankurbeln. Ein Thema was es leider tagtäglich überall auf der Welt gibt. Was berührt, wütend und irgendwie ohnmächtig macht. Gefährlich, düster, skrupellos. Und im Fall von Sinja und Amar mit einem Funken Hoffnung und natürlich Happy End. Hier verschwimmt Schwarz und Weiß, wird zu einer Grauzone und nicht immer ist das vermeintlich Böse wirklich böse und das Gute gut. Und das man manchmal alles auf eine Karte setzen muss und blind vertrauen muss oder mal auf das verräterische Herz…Der Fingerzeig dahin, dass man nicht hinter den Kopf gucken kann, aber vorsichtig sein sollte…und auch darüber, was man so in Social Media teilt…
Die Handlung ist absolut authentisch und nachvollziehbar, grade die Auflösung ist absolut realistisch und hat mich so heulen lassen….

Die Charaktere sind authentisch, facettenreich. Grade Amar in seiner Wandelbarkeit fand ich faszinierend. Sinja war einfach nur sympathisch und liebenswert. Ihre inneren Dialoge, zum Schreien und auch ihre Schlagabtäusche mit Amar.
Besonders gefiel mir aber die Beziehung zu ihrer Schwester Nayla. Wie eng sie ist, Sinjas Ängste, Wut und Hilflosigkeit kam so gut rüber, war so greifbar und das sie für ihre Schwester im wahrsten Sinne über Leichen geht…

Ganz klare Leseempfehlung ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s