Tarla R. Teser – Blumen in Rávanas Garten

Ich durfte das Debüt der Autorin über Skoutz als Reziexemplar kennenlernen ❤ Ich bin geplättet und kann nur sagen, ein Herzensbuch und absolutes Jahreshighlight ❤

🍃Meine Rezension🍃

Klappentext 📖

Shanti Rávan ist ein brillanter Tänzer mit vielerlei Talenten, der für einen Swami in Indien eine gestohlene Palmblattschrift wiederbeschaffen soll und der schöne Frauen liebt.
Auf seiner Manuskriptjagd begegnet er den attraktiven Freundinnen Lisa, Jaqueline und Doris. Lisa träumt von einer Karriere als Tänzerin. Jaqueline ist eine verarmte Millionärin und Doris eine engagierte Polizistin. Als orientalische Hellseherin verkleidet entlockt Shanti den Frauen, wie sie sich ihren Traummann vorstellen und beschwört daraufhin den Dämonenkönig Rávana für sie, der in Wirklichkeit gar nicht so böse war, wie ihn das indische Epos Ramayana beschreibt, sondern vielmehr ein Frauenliebhaber. Die drei Frauen nehmen die Beschwörung nicht sehr ernst, doch kurz darauf werden sie eines Besseren belehrt und in Abenteuer verstrickt, die sie von Wien bis nach Indien führen.

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin durch Zufall auf das Debüt der Autorin aufmerksam geworden. Ich konnte mir nicht so richtig was darunter vorstellen, mich haben aber das Cover und der Klappentext neugierig gemacht. Was soll ich sagen…WOW, absolut gelungen!

Was Bollywood im Fernsehen ist, ist es hier Bollywood für das Kopfkino! Ich bin absolut geflasht! Einmal angefangen, konnte ich mich der Geschichte nicht mehr entziehen und die Seiten flogen nur so dahin.

Der Schreibstil ist flüssig, so detailliert, ohne zu erschlagen und so bunt und lebendig wie es nur diese Kultur für mich kann! Ich hatte so viel Spaß beim Lesen und konnte mich von Beginn an in die Geschichte hineinversetzen.

Die Autorin hat hier ein buntes Potpourri an Themen geschaffen und der Geschichte eine wahnsinns Tiefe verliehen. Es war spannend, romantisch, bunt, lustig, ernst. Ich hab gelacht ubd geweint, hab mitgefiebert und gelitten. Ich hab Lisa, Jacqueline und Doris so gern begleitet.
Was als Spaß beginnt wird bald für alle drei zu einer aufregenden und spannenden Reise, vor allem auch zu sich selbst. Dazu kommt der Krimianteil, wo ich so mitgefiebert habe, denn gekonnt führt die Autorin einen auf falsche Fährten und baut überraschende Wendungen ein, dass es niemals langweilig wird.
Aber auch die Mythologie um den Dämonen Ravanna ist wahnsinnig spannend und toll ausgearbeitet. Dazu kommt die indische Tradition, die perfekt mit eingearbeitet wurde mit ihrer Musik und den Tänzen. Ich wurde allein durchs Lesen so in diese bunte Welt katapultiert und so mitgerissen.

Die Charaktere sind wundervoll ausgearbeitet, haben Tiefe, sind vielschichtig und absolut authentisch. Ich hab sie alle ins Herz geschlossen und es hat so viel Spaß gemacht, sie zu begleiten!

Ganz klare Leseempfehlung ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s