Lola Lingus – Die Wolkow-Bratwa

Ich habe die Autorin durch Zufall kennengelernt und durfte ihr Debüt als Reziexemplar kennenlernen ❤Ich bin immer noch geflasht! Was ein Debüt, was ein Auftakt in die Reihe😱❤

🍃Meine Rezension🍃

Band 1: Violas Versprechen

Klappentext 📖

„Es ist kein Platz für Missverständnisse zwischen uns, zolotaya moya. […] Du entscheidest nicht, was du mir gibst. Ich nehme, was du mir geben kannst und mehr. Und wenn ich alles genommen habe, […] dann fangen wir von vorne an.“

Viola hat schon gestohlen, bevor sie lesen konnte. Kein Wunder also, dass sie mittlerweile eine der erfolgreichsten Autodiebinnen des Landes ist. Eines Tages jedoch macht sie einen entscheidenden Fehler: Sie klaut das Auto des falschen Mannes.
Als hochrangiges Mitglied der russischen Mafia kann Kolja den Diebstahl unter keinen Umständen auf sich sitzen lassen. Entschlossen, Rache zu nehmen, entführt er Viola, und ein Tanz zwischen mörderischen Absichten und leidenschaftlicher Besessenheit beginnt.

Viola
Kaum etwas kann ich so wenig leiden, wie arrogante Drecksäcke, die sich allem und jedem überlegen fühlen, nur weil sie groß und stark und gutaussehend sind. […]
Ein bissiger Kommentar liegt auf meiner Zunge, aber ich presse die Lippen zusammen. Egal, was ich zu diesem Mann sage, ich lasse ihn damit nur näher an mich heran. […] Eine dunkle Spannung vibriert von ihm zu mir und wieder zurück, baut sich mehr und mehr auf, je länger wir uns gegenüberstehen. Sie lässt mein Herz bis in meinen Bauch pochen, verengt mein Sichtfeld und überzieht meinen Körper mit heißkalter Gänsehaut.

Kolja
Ansonsten ist es mir egal, ob mich jemand hasserfüllt ansieht, wenn er erst in meinem Kofferraum liegt. Aber aus irgendeinem Grund stört es mich unermesslich, wenn sie es tut.
Schnell ziehe ich ihr einen meiner Stoffsäcke über den Kopf. […] Ich knalle die Kofferraumtür zu und atme tief durch, während ich meine schon wieder viel zu enge Hose zurechtrücke.
Sie hat von mir gestohlen. […]
Aber verdammt, ich will sie!

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin zufällig auf das Debüt der Autorin gestoßen und war durch den Klappentext neugierig geworden. Was ein Debüt! Einfach Wahnsinn!

Der Schreibstil ist flüssig, sehr bildlich, explizit, ohne niveaulos zu sein und dem Mafiamilieu angepasst. Ich hatte beim Lesen ein tolles Kopfkino und ab und hätte ich auch eine Dusche gebrauchen können…einfach heiß!

Die Geschichte wird abwechselnd aus Violas und Koljas Sicht und in der ICH Form erzählt. Dadurch konnte ich mich gut auf die Handlung und die Charaktere einlassen. Die Handlung ist gut durchdacht, auch wenn viel Erotik dabei ist, die auf einem schmalen Grat wandelt, die Balance die Autorin aber gehalten hat, die heiß und explizit ist, ist aber der eigentliche Plot, die eigentliche Geschichte klar ersichtlich und im Vordergrund.

Von Beginn an ist es spannend und im Laufe der Geschichte nimmt die Spannungsdichte zu. Auch die Atmosphäre des Milieus und die ständige unterschwellige Gefahr wird gut eingefangen und perfekt zum Leser transportiert. Durch viele Rückblenden werden viele Handlungen, die schonmal fassungslos machen und auch viele Gefühlsszenen auf den Umgang von Vio und Kolja bezogen, klarer und nachvollziehbar.
Nach und nach baut sich die Geschichte auf, wird ein Gesamtbild, wo aber am Ende doch Fragen offen bleiben und neugierig auf Band 2 machen. Eine Geschichte voller Machtspiele, Intrigen, Hass, Erotik, Rache, Moral und Anstandslose Kerle. Eine Geschichte, die nichts für schwache Nerven ist, Gewalt, Mord etc beinhaltet. Grade diese düstere Atmosphäre hält die Spannung aufrecht und wird gut von der Autorin rübergebracht. Russische Mafia ist nunmal kein Kindergarten…Trotzdem gibt es hier humorvolle Szenen, wobei einem allerdings auch schonmal das Lachen im Hals stecken bleibt.
Mich hat die Geschichte absolut gefesselt und ich bin gespannt auf Band 2!

Kolja und Vio, zwei so unterschiedliche Charaktere und doch irgendwie gleich. Kolja reißt Vio mit in seine düstere Welt voller Gefahren, einen Strudel aus gefährlicher Leidenschaft. Beide geben sich nichts, stehen sich in Nichts nach und doch hat Vio ihre zarte Seite, die sie sich beibehält, die sie sympathisch und authentisch macht. Sie steht klar zu ihren Prinzipien, bleibt sich trotz allem treu.
Kolja ist eine sehr vielschichtige Persönlichkeit. Kaputt, und schonungslos und doch irgendwie als Charakter faszinierend. Leicht psychomäßig, aber auch er hat eine klitzekleine weiche Seite.

Vergesst eure Moralvorstellungen und taucht ein in die Welt von Viola und Kolja! Ich kann euch die Geschichte nur empfehlen ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s