Judith Wilms – Liebe braucht nur zwei Herzen

Ich durfte das Buch als Reziexemplar über den Penguin Verlag kennenlernen ❤Ich kannte die Autorin vorher nicht und bin absolut begeistert ❤

🍃Meine Rezension🍃

Klappentext📖

Gerade als sie ihr Leben sortiert hat, bringt er ihr Herz durcheinander

Niemand kann besser loslassen als Liv. Als Ordnungsfee hilft sie ihren Kunden dabei, ihr Leben auszumisten – denn sie weiß ganz genau, dass es sich oft nicht lohnt, Dinge aufzubewahren. Genauso wenig, wie sich die Liebe lohnt. Als sie im Haus ihrer Eltern eine Kiste voller Jugenderinnerungen findet, beschließt Liv, endlich die Liebesbriefe von Flo, dem Nachbarsjungen, loszuwerden. Doch gerade als sie seine Briefe in die übervolle Mülltonne stampft, steht Flo plötzlich wieder vor ihr – groß, erwachsen und mit seiner stupsnasigen kleinen Tochter an der Hand. Livs Herz macht ganz unerwartet einen Salto. Doch bestimmt lässt sich auch Chaos im Herzen ganz leicht aufräumen … oder?

🦉🦉🦉🦉🦉

Zum Inhalt verweise ich auf den Klappentext oder ggf Leseprobe

Ich bin beim Stöbern auf das Buch aufmerksam geworden und das Cover hat mich sofort angesprochen. Ich habe es als Print und es ist traumhaft schön mit der abgehobenen Schrift und den Farben!

Die Geschichte selber hat mich sofort gefesselt. Es ist eine recht tiefgehende Liebesgeschichte, mit schweren Themen, aber mit einer solchen Leichtigkeit geschrieben, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Trotz der Leichtigkeit wird das Hauptthema Ordnung, Minimalismus und Vergangenheit mit ganz viel Feingefühl behandelt. Die Emotionen kommen gut rüber, auch wenn es mal unerwartete Emotionen sind. Denn Liv kommt im ersten Moment kalt, unnahbar rüber, hat ein völlig anderes Lebensbild und trotzdem hat sie mich als Charakter gefesselt. Manchmal zwar schwer nachvollziehbar, grade in Konfliktsituationen, trotzdem fand ich sie faszinierend. Grade ihr Umgang mit Gefühlen und ihre Angst davor fand ich absolut authentisch und nachvollziehbar.

Was ich in der Geschichte ebenfalls sehr gut fand, dass es in Lektionen unterteilt war, die sich auf Livs Lebensstil beziehen. Es wird ja in erster Linie aus Livs Sicht erzählt und in der ICH Form, grade dadurch konnte ich mich gut in Liv und ihre Gedankengänge hineinversetzen.

Die Liebesgeschichte fand ich hier sehr authentisch. Ohne Drama, ohne Kitsch und vor allem nicht hopplahopp. Es entwickelt sich langsam, da Flo zudem verheiratet ist und ein Kind hat. Zwar hat mich Flos Verhalten oftmals etwas genervt, trotzdem ist er absolut authentisch und seine Handlung nachvollziehbar. Eine Geschichte, wo beide sich ihren Ängsten stellen müssen, erkennen müssen, dass manches nur noch Routine ist und irgendwann der Zeitpunkt kommt, wo man überlegen muss, was man will und ob es das Risiko wert ist.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, ohne Drama und Kitsch, zum Nachdenken und Wohlfühlen ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s